Gerhard Vowe: Wie ist Gesellschaft möglich?

14. Juni 2010
GERHARD VOWE
14. Juni, 18.15
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Festsaal,
1010 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
"Wie ist Gesellschaft möglich?" Ein Inventar der
Gesellschaftskonzepte von der Massengesellschaft
bis zur Wissensgesellschaft

Gerhard Vowe, Lehrstuhl für Kommunikations- und
Medienwissenschaft, Heinrich Heine-Universität Düsseldorf
Gesellschaftskonzepte wie "Massengesellschaft", "Mediengesellschaft" oder "Wissensgesellschaft" sind Antworten auf die grundlegende Frage aller Sozialwissenschaften, die der Schweizer Soziologe Georg Simmel 1908 gestellt hat: "Wie ist Gesellschaft möglich?" Diese Konzepte stellen Angebote für die Selbstdiagnose einer Gesellschaft dar und konkurrieren um die Deutungshoheit. Welche Angebote sind für das gegenwärtige Selbstbild unserer Gesellschaften von besonderer Relevanz? Wie haben sie sich entwickelt? Welchen Sinngehalt und welchen Stellenwert für das Selbstbild haben sie? Die Vielfalt der konkurrierenden Konzepte ist Ausdruck des pluralen Selbstverständnisses der Gesellschaft; jedes akzentuiert eine andere Facette der Moderne.

Moderation:
Daniela Kraus, Medienhaus Wien

Zum Nachsehen:
etalks.tv: Wie ist Gesellschaft möglich

Presseberichte:
16. Juni 2010 Der Standard "Was unsere Gesellschaft zusammenhält"
15. Juni 2010 Ö1 "Eine gegenseitige Beeinflussung"