Kurt Imhof: Der Wandel der medialen Wissensvermittlung in der Moderne

12. April 2010
KURT IMHOF
12. April, ACHTUNG Beginn erst um 19.00 Uhr
Österreichische Akademie der Wissenschaften, Festsaal,
1010 Wien, Dr. Ignaz Seipel-Platz 2
Der Wandel der medialen Wissensvermittlung in der Moderne

Kurt Imhof, Forschungsbereich Öffentlichkeit und Gesellschaft (fög),
Universität Zürich
Die über 200jährige Geschichte der Moderne ist ohne Öffentlichkeit und die darin stattfindende Wissensvermittlung nicht denkbar. Der Beitrag hat das Ziel, diesen Wissensvermittlungsprozess, seine Sozialfiguren und Aufmerksamkeitsstrukturen zu skizzieren. Dabei wird die Bedürftigkeit der "Wissensgesellschaft" auf mediale Wissensvermittlung begründet, die Ressorts der Wissensvermittlung mit ihren Sozialfiguren erörtert und die Veränderung des Rationalitätsgehalts öffentlicher Kommunikation hergeleitet.

Einführung:
Hubert Christian Ehalt, Wissenschaftsreferent der Stadt Wien, Universität Wien

Moderation:
Corinna Milborn, Politikwissenschafterin, Journalistin, Autorin

Zum Nachsehen:
etalks.tv: Wandel der medialen Wissensvermittlung in der Moderne

Presseberichte
16.04.2010 Horizont: "Österreich hat diesen billigen Journalismus nicht verdient"
14.04.2010 Der Standard "Das Internet ist nicht an allem schuld"
13.04.2010 science.orf.at Interview mit Kurt Imhof
13.04.2010 Wiener Zeitung Interview mit Kurt Imhof
30.04.2010 Der Standard "Der Preis der Freiheit"