Unser Journalism Report V ist erschienen

16. Juni 2017
Erstmals englischsprachig - mit Schwerpunkt auf "Innovation and Transition" und vielen renommierten AutorInnen aus Wissenschaft und Praxis. Gratis Download der Einleitungskapitel.
Wie lässt sich Innovation im Journalismus systematisch begreifen? Welche neuen Formen von Redaktion und von Medienorganisation, welche Technologien treiben die Veränderung voran?

Der "Journalism Report V" präsentiert Befunde von führenden Medien- und JournalismusforscherInnen aus vielen Ländern. Anlässlich des Global Editors Network (GEN) Summits in Wien wird der neue Band vorgestellt - und Dank der Unterstützung durch den Bundespressedienst allen rund 1.000 TeilnehmerInnen des Medien-Gipfeltreffens zur Verfügung gestellt.
Der Report analysiert Innovations-Rankings, Newsroom Integration, Audience Engagement, Investigativ-Recherche. Die wissenschaftlichen AutorInnen fragen nach Selbstverständnis und Aufgaben von professionellem Journalismus zu Zeiten von Social Media und von Diskussionen über Fake-News. Erfahrene PraktikerInnen, ChefredakteurInnen und Medien-CEOs erklären, wie sie diese Transition täglich erleben und managen.

Mit Forschungsbeiträgen von: Christopher Buschow, Jose A. García Avilés, Andy Kaltenbrunner, Daniela Kraus, Lucy Küng, Sonja Luef, Klaus Meier, Edith Michaeler, Florian Reiter, Nevena Ršumović, Josef Seethaler, Carsten Winter.
Und Berichten aus der Praxis von: Peter Bale, Lars R. Jespersen, Alejandro Laso, Jost Lübben, Nic Newman, Clemens Pig, Dragan Stavljanin.

Der "Journalism Report V" wird beim Summit des Global Editors Network von 21. - 23. Juni in Wien präsentiert

Hier geht´s zur englischsprachigen Beschreibung inkl. der Möglichkeit, Teile des Buches (Inhaltsverzeichnis, Beiträge von Andy Kaltenbrunner und Peter Bale) kostenlos downzuloaden.




« zurück