Neuer Journal-Artikel: Wie Selbstkontrolle von Medien wirkt

29. Jänner 2015
"Media-Act"-Leiterin Susanne Fengler über mediale Selbstregulierung wie Ethik-Codices, Ombudspersonen, Blogs.
Ab 2010 war Medienhaus Wien österreichischer Partner in einem europäischen Forschungsprojekt zu innovativen Formen von Medienverantwortung und Medientransparenz. MediaAcT wurde vom 7. Forschungsrahmenprogramm der EU gefördert und umfasste Länder von Finnland im Norden bis zu Tunesien im Süden.

Das Projekt stand unter der Gesamtleitung von Susanne Fengler vom Erich-Brost-Institut für internationalen Journalismus der TU Dortmund. Fengler hat nun, basierend auf den erhobenen Daten, zu denen auch Medienhaus Wien beigetragen hat, eine neue Publikation vorgelegt. Der Artikel "How effective is media self-regulation? Results from a comparative survey of European journalists" ist im Jänner 2015 im European Journal of Communication erschienen. Hier finden Sie den Abstract und haben die Möglichkeit, den Artikel (kostenpflichtig) herunterzuladen.

Im Rahmen des Projekts MediaAcT sind mehrere Publikationen entstanden, genauere Informationen und Download-Möglichkeiten (gratis) gibt es hier.




« zurück