Andy Kaltenbrunner über die Strategie österreichischer Medienhäuser

3. Juli 2014
Medienhaus Wien-Geschäftsführer referiert bei Werbeplanung.at-Summit
Welcher Content wird in welcher Form über welches Endgerät distribuiert und zu welchem Zeitpunkt soll das geschehen? Am Morgen die Zeitung, auf dem Weg zur Arbeit das Smartphone, im Büro der Desktop und am Abend das Tablet? Auch für Medienhäuser rückt die “Customer Journey” ins Zentrum strategischer Planung.
Die (Multiscreen-)Strategien österreichischer Medienhäuser stehen im Zentrum eines Panels beim Werbe-Summit von 3.-4. Juli in der Wiener Hofburg. Die Inputs kommen von Pierre Flitsch (Styria Digital), Anett Hanck (Verlagsgruppe News), Kai Mitterlechner (Sky) und Andy Kaltenbrunner (Medienhaus Wien), Karin Strobl (Regionalmedien Austria) moderiert.




« zurück